Herzlich willkommen auf der Homepage des NRW-Projektes Gruwe

Wer beruflich mithalten will, muss seine (Grund-)Kompetenzen weiterentwickeln.

Unternehmen brauchen Beschäftigte, die über ein solides Fundament an (Grund-)Kompetenzen verfügen. In immer mehr Tätigkeitsfeldern verändern sich Arbeitsprozesse und die Anforderungen an die Kompetenzen der Beschäftigten steigen. In einigen Bereichen haben Unternehmen bereits Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden oder mit dem vorhandenen Personal, die sich verändernden Anforderungen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern zu bewältigen.

Hier setzt Gruwe an und befasst sich mit diesen Fragestellungen:

  • Wie können Arbeitskräfte ohne hinreichende Grundkompetenzen als wichtige Ressource zur Fachkräftesicherung in NRW erreicht und gefördert werden?
  • Wie kann „Arbeitsorientierte Grundbildung – AoG“ langfristig und nachhaltig in NRW verankert werden?

Das Projekt wird vom 01.09.2015 bis 31.12.2017 im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW durchgeführt. Auftragnehmer sind das bbb Büro für berufliche Bildungsplanung, R. Klein & Partner GbR, Dortmund und die Lernende Region Netzwerk Köln e.V.

Mit dem Projekt Gruwe will das Land Nordrhein-Westfalen Arbeitsorientierte Grundbildung für Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen in NRW stärken und zu einem festen Bestandteil der Grundbildungsoffensive NRW weiterentwickeln.

Zu unserem Angebot gehören zertifizierte Weiterbildungen und Schulungen zu AoG Arbeitsorientierte Grundbildung. Diese richten sich an Lehrende und Beratende, die sich für Bildungsarbeit mit geringer qualifizierten Beschäftigten interessieren. Wenn Sie sich über unser Angebot informieren möchten und Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Melanie Rudolph: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – 0231 / 589691-12

Dr. Sabine Schwarz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – 0221 / 990 82 92-36

Andre Hamann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – 0221 / 990 82 92-38